Bauchaortenaneurysma-Screeningtag

Bauchaortenaneurysma-Screeningtag

Am 20. Januar 2024 im Veranstaltungssaal und im Medizinischen Versorgungszentrum

Albert Einstein, Thomas Mann und Charles de Gaulle – sie alle sind an einem geplatzten Bauchaortenaneurysma gestorben. Die Erkrankung kann ohne Beschwerden und damit lange Zeit unentdeckt bleiben. Auch deshalb wird die allgemein eher wenig bekannte Krankheit unterschätzt, denn jährlich sterben vermutlich zehntausende Patienten an den Folgen einer geplatzten Bauchschlagader. Um auf diese versteckte Gefahr aufmerksam zu machen, findet am Samstag, den 20. Januar ein Bauchaortenaneurysma-Screeningtag im Klinikum Gütersloh statt. Von 10 bis 13 Uhr stehen für Interessierte ein Vortrag, Beratungsangebote und individuelle Ultraschalluntersuchungen der Bauchaorta auf dem Programm.

Programm

Die Vorträge im Überblick.

10:00 UhrBegrüßung (Fahed Kazkaz, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie)
10:05 UhrVortrag "Das Bauchaortenaneurysma" (Edwin Engelhardt, Leitender Oberarzt der Klinik für Gefäßchirurgie)
10:30 UhrDiskussion und Fragerunde
11:00 Uhr
  • Individuelle Untersuchungen der Bauchaorta (Medizinisches Versorgungszentrum)
  • Industrieausstellung und offene Fragerunde (Veranstaltungsaal)
13:00 UhrEnde der Veranstaltung
Top