Handtherapie

Verletzungen, Erkrankungen, Operationen und angeborene Fehlbildungen der Hand können ihre Beweglichkeit einschränken, oft begleitet von Missempfindungen bis hin zu Schmerzen. Der ärztlichen Behandlung schließt sich später oft eine Weiterbehandlung bei einem Physiotherapeuten an, der die Funktionsfähigkeit der Gliedmaßen wieder herstellen soll. Bei der Hand sind das zum Beispiel die allgemeine Beweglichkeit, das Reaktionsvermögen, ein sowohl sanftes als auch kraftvolles Zugreifen, höhere Geschicklichkeit und die flüssige Koordination von verschiedenen Bewegungen. Parallel wird Schmerzfreiheit bei sämtlichen Bewegungen der Hand angestrebt.

In der Physiotherapie im Klinikum Gütersloh behandeln wir sämtliche angeborenen, traumatischen und degenerativen Erkrankungen der Hand, aber auch Narben, sensible Störungen oder Polyneuropathien (z.B. nach einer Chemotherapie), die die Hand betreffen.

Ihre Ansprechpartnerin

Karin Hinze
Handtherapeutin, Masseurin

Terminvereinbarung unter: 05241 - 83 24458