Geburten in Zeiten von Corona


Liebe Schwangere und werdende Eltern,

da uns immer wieder besorgte Nachfragen zur Entbindung während der aktuellen Corona-Pandemie erreichen und Gerüchte mit falschen Informationen kursieren, möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne folgende Hinweise geben:

Wir sorgen uns auch unter den aktuellen Umständen bestens um Sie und Ihre Neugeborenen. Unsere Geburtshilfe versucht, allen Schwangeren so viel Normalität wie möglich zu bieten. Der Kreißsaal und die Wochenbettstation sind wie gewohnt geöffnet und rund um die Uhr besetzt.

 

Separater Eingang in den Kreißsaal

Um Sie besonders zu schützen, haben wir einen Weg in den Kreißsaal geöffnet, der Sie am Haus vorbei über eine Treppe direkt in den Kreißsaal führt. Der Weg dorthin ist ausgeschildert. Bitte melden Sie sich immer zuerst persönlich an der Information am Haupteingang. Die Mitarbeiter dort werden dann umgehend den Kreißsaal informieren, dass Sie dorthin unterwegs sind. An der Tür zum Kreißsaal befindet sich eine Klingel. Falls diese nicht funktionieren sollte, ist dort eine Telefonnummer hinterlegt, die jederzeit mit dem Handy angerufen werden kann.

Alle Patientinnen mit den Symptomen eines grippalen Infektes (Husten, Fieber) sollten sich zuvor telefonisch im Kreißsaal melden.

 

Begleitperson und Besuch

Der Kindsvater oder eine andere Begleitperson dürfen – solange sie keine Symptome wie Husten oder Fieber zeigen – weiterhin bei der Entbindung dabei sein, dies gilt auch für einen möglichen Kaiserschnitt. Vor Eintritt in den Kreißsaal werden Sie und ihre Begleitperson auf eine mögliche Infektion hin untersucht.

Besuche von Vätern oder einer anderen Bezugsperson auf der Wochenbettstation sind zulässig. Auch Familienzimmer sind unter Auflagen möglich. Weitere Besucher (Omas, Opas, Geschwister und andere Besucher) müssen sich leider gedulden und dürfen derzeit noch nicht ins Klinikum kommen, da das Risiko zu groß ist, dass durch den regelmäßigen Besuchsverkehr auf der Station andere Schwangere, Patienten und unser Personal gefährdet werden.

 

Geburtshilfliche Sprechstunden

Unsere Geburtshilflichen Sprechstunden finden derzeit nicht vor Ort im Klinikum, sondern telefonisch oder bei Notwendigkeit über Skype statt (Dienstag von 9 bis 13 Uhr und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr). Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin für die telefonische Sprechstunde: 05241/83 24152

Vielen Dank!
Ihr Team der Geburtshilfe

 

Hinweise und FAQ zum Coronavirus für Schwangere und Säuglinge der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. finden Sie hier.

Da derzeit ja leider keine Kreißsaal-Führungen stattfinden können, möchte das Team der Geburtshilfe allen werdenen Eltern mit einer virtuellen Kreißsaalführung die Räumlichkeiten im Klinikum Gütersloh zeigen.

Die Kreißsaal-Führungen sind normalerweise immer auch eine Gelegenheit, um Fragen rund um die Geburt zu stellen. Deshalb haben wir auf unserer Facebook-Seite die #KreißsaalFragerunde ins Leben gerufen, in der alle Fragen mit kurzen Videoclips beantwortet werden. Diese Videos können hier abgerufen werden. Eine Anmeldung bei Facebook ist dafür nicht nötig.