Zentren

Um unseren Patienten eine optimale und umfassende Versorgung, auch über ihren Klinikaufenthalt hinaus bieten zu können, haben wir unabhängig von der Zertifizierung des gesamten Krankenhauses 2006 mit der ersten Zertifizierung eines Organzentrums begonnen, dem Kooperativen Brustzentrum. Es folgten das Prostatakarzinom Zentrum (2009), das Gynäkologische Krebszentrum (2010) und das Darmkrebs-Zentrum (2011). Die Bildung von Zentren gilt als wegweisende Entwicklung in der medizinischen Versorgung.

In unseren Zentren bieten wir alle für die Behandlung einer spezifischen Erkrankung sinnvollen diagnostischen und therapeutischen Leistungen gebündelt und koordiniert an einem Ort an. Dabei arbeiten die einzelnen Fachbereiche des Klinikum sehr eng zusammen. Zudem werden zahlreiche externe Kooperationen eingegangen, um eine umfassende Behandlung gewährleisten zu können. So erhalten Sie als Patient sämtliche erforderlichen Maßnahmen aus einer Hand. Der bestehende Behandlungsprozess wird kritisch reflektiert, überarbeitet und erweitert, so dass Sie als Patient von einer umfassenden und strukturierten Behandlung ausgehen können.

Dabei orientieren wir uns konsequent an den Qualitätsleitlinien der jeweiligen medizinischen Fachgesellschaften und den Anforderungskatalogen, die die Deutsche Krebsgesellschaft für Organzentren erstellt hat. Wir bieten Ihnen eine dem aktuellen medizinischen Erkenntnisstand entsprechende und umfassende Versorgung.

<< zurück