Klinik für Urologie

In der Klinik für Urologie behandeln wir Erkrankungen der Nieren, der ableitenden Harnwege, sowie der männlichen Geschlechtsorgane bei Erwachsenen und Kindern. Unser Behandlungsspektrum reicht dabei von entzündlichen und funktionellen Erkrankungen des Urogenitaltraktes über Steinleiden und akute Verletzungen bis zur umfassenden Behandlung von Krebspatienten.

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Klinik sind die minimal- invasiven und endoskopischen Operationsverfahren. Die Radikalentfernung der Prostata bei Prostatakrebs, Operationen an den Nieren inklusive der Nierenbeckenplastik. werden hier minimal-invasiv durchgeführt. Für die Harnsteintherapie ist eine leistungsfähige Stoßwelleneinheit (ESWL) in Betrieb. Die Lasertherapie der gutartigen Prostatavergrößerung und von Harnsteinen ist etabliert.
Tumorerkrankungen behandeln wir in enger Kooperation mit Nachbardisziplinen und niedergelassen Ärzten. Dazu ist eine regelmäßige interdisziplinäre Tumorkonferenz eingerichtet. Eine psychoonkologische Beratung kann allen unseren Tumorpatienten angeboten werden.

Wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit der Palliativstation, da wir unsere Patienten und ihre Angehörigen gerade auch dann nicht allein lassen möchten, wenn die Heilung einer Krankheit nicht mehr möglich ist.

Seit November 2009 ist die Klinik für Urologie mit der Radioonkologischen Praxis am Klinikum als Prostatakarzinom Zentrum nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

Darüber hinaus bieten wir eine sexualmedizinische Sprechstunde für Einzelpersonen und Paare an. Das Spektrum möglicher sexueller Probleme bzw. der Gründe für die Unzufriedenheit mit dem eigenen Sexualleben ist vielfältig. Kein Thema wird in unserer sexualmedizinischen Beratung ausgeschlossen. Unsere Stärke ist die ganzheitliche medizinisch/urologische und sexualtherapeutische Kompetenz.