Gut gehen in Gütersloh - Fußchirurgie für die Region

Leistungsspektrum des Schwerpunktes für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie der Abteilung für Unfallchirurgie

Schwerpunktverantwortlicher: Dr. med. Andreas Elsner

Fussprobleme gehören zu den häufigsten Beschwerden in Deutschland. Jeden Tag verbringen wir den grössten Teil der Zeit auf unseren Füssen. Bei der Arbeit, im Alltag oder im Training, jeder vierte hat zumindest einmal im Leben behandlungsbedürftige Fussprobleme.

Für Ihre Beschwerden bietet der Schwerpunkt Fusschirurgie der Abteilung für Unfallchirurgie des Klinikums Gütersloh einen kompetenten Ansprechpartner. In Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen beraten wir gerne und erarbeiten mit Ihnen das passende individuelle Behandlungskonzept.

Herr Dr. med. Andreas Elsner hat in der Fusschirurgie sowohl klinisch als auch wissenschaftlich internationale Erfahrung, schwerwiegende Probleme werden mit internationalen Kollegen diskutiert und manchmal auch gemeinsam behandelt

Nicht alles wird operiert...

Auch wenn die operative Therapie zu den Hauptaufgaben zählt, zeichnet sich Erfolg in der Behandlung an Fuss und Sprunggelenk  insbesondere dadurch aus, dass eine Operation nur dann und durchgeführt wird, wenn  konservative (nichtoperative) Maßnahmen ausgeschöpft und nicht weiter erfolgsversprechend sind.

Aber wenn operiert werden muss...

Neben der Wiederherstellung von Funktion und Form legen wir auch Wert auf ein ansprechendes aesthetisches Resultat: auf minimale Schnittführung, eine sorgfältige Nahttechnik und postoperative narbenreduzierende Massnahmen

Nicht operative (konservative) Behandlungsmethoden 

  • Individuelles Stabilisierungsprogramm und manuelle Therapieformen
  • Begleitung physiotherapeutischer und manueller Nachbehandlung
  • Fußanalyse mit Einlagenberatung und -versorgung in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen
  • Orthesen- und Schienenversorgung in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen
  • Infiltrationstherapie Sport- und Schuhberatung in Zusammenarbeit mit Analysezentren in der Umgebung

Operative Behandlungsmethoden

Vorfusskorrekturen bei

  • Hallux valgus
  • Hallus rigidus
  • Bunionette
  • Kleinzehenfehlstellungen (Hammerzehe, Krallenzehe)
  • Vorfussballenschmerz (Metatarsalgie)
  • Durchblutungsstörung des Knochens (Morbus Köhler)
  • Morton-Neurom

Mittelfußerkrankungen

  • Arthrose Lisfranc
  • "Überbeine"
  • Sehnenrekonstruktionen


Erkrankungen des Rückfuss 

  • Achilllessehnen-Schmerzen (akut und chronisch)
  • Haglund und Fersensporn (Fersenschmerz)
  • Arthrose des oberen und unteren Sprunggelenkes
  • Arthrose Chopart (Rückfuss)
  • Osteochondrale Läsionen (Osteochondrosis dissecans, Durchblutungsstörungen
  • Knorpelläsionen (degenerativ, unfallbedingt)
  • Coalitio (krankhafte Knochenverbindung)
  • Os trigonum
  • Tarsaltunnelsyndrom
  • Fersennervenschmerz
  • Instabilitätssyndrome (Aussen und Innenbandplastiken und Kapselrekonstruktionen)

Korrekturen von komplexen Fussfehlstellungen

  • Knick-Senkfuss
  • Hohlfuss
  • Spreizfuss
  • Knorpelrekonstruktionen

Endoprothetik des oberen Sprunggelenkes

  • Verletzungen des Fusses und Sprunggelenkes
  • Rheumachirurgie des Vorfusses und RückfussesRevisionschirurgie